ABMAHNUNG WETTBEWERB

Jetzt handeln, weitere Schäden vermeiden

Anwalt Wettbewerbsrecht ✔ Top Bewertungen ✔ Soforthilfe ✔
Erfahrungen aus Abmahnungen & Gerichtsverfahren als Abmahnanwalt 

GRATIS ERSTBERATUNG NUTZEN

 Soforthilfe am Telefon  täglich 9 bis 20 Uhr  bundesweit

Wettbewerbsverstoß 

Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb

Sie haben eine Abmahnung erhalten und sollen sehr kurzfristig eine strafbewehrte Unterlassungserklärung abgeben. Zudem verlangt man einen hohen Geldbetrag. Ein Mitbewerber oder entsprechender Verband – z.B. IDO – behaupten ein wettbewerbswidriges Verhalten. Das u.a. einschlägige Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG) soll Verbraucher sowie Marktteilnehmer vor unlauteren geschäftlichen Handlungen schützen. Ziel ist ein fairer Wettbewerb unter allen Beteiligten.

Richtig reagieren! 

Bei Abmahnungen im Wettbewerbsrecht muss man reagieren. Verpasst man die Fristen, werden regelmäßig teure Gerichtsverfahren aktiviert. Handeln Sie im Wettbewerbsrecht fristgemäß.

Wissen Sie aktuell nicht, wie Sie richtig reagieren sollen? Bleiben Sie ruhig, wir sagen Ihnen was zu tun ist. Nutzen Sie unsere kostenlose Ersteinschätzung am Telefon. Wir beraten und vertreten Sie bundesweit. Erfahrene Rechtsanwälte aus dem Bereich Abmahnungen im Wettbewerbsrecht helfen Ihnen sofort.

Abmahnung Wettbewerbsrecht

Erste Tipps

1. Keine Unterschrift leisten

Gegnerische Unterlassungserklärung oder Vergleichsangebot sind tabu

2. Fristgemäß reagieren

Notieren Sie die gesetzten Fristen. Behalten Sie den Überblick. Sie müssen rechtzeitig reagieren.

3. Erstberatung nutzen

Unser Team Wettbewerb hilft:
✆ 030 95998 2220 an.
Täglich von 9:00 – 20:00 Uhr

Im Wettbewerbsrecht müssen Sie reagieren!

Ansonsten drohen kostenintensive Maßnahmen. Besonders die Unterlassung wird regelmäßig im Eilverfahren gerichtlich geltend gemacht. Vermeiden Sie solche Weiterungen. Vorab müssen Sie die Verstöße beseitigen, d.h. das abgemahnte Verhalten muss beseitigt werden.

Strafbewehrte Unterlassung

Im Sinne eines fairen Wettbewerbs müssen Sie die gesetzlichen Regelungen einhalten. Sofern die gerügten Verstöße zutreffen, ist rechtzeitig eine sog. strafbewehrte Unterlassungserklärung abzugeben. Dazu sind Wiederholungsverstöße zu verhindern (Risiko: teure Vertragsstrafe). Vertragsstrafen belaufen sich schnell auf 5.001 € oder mehr je Neuverstoß. Ein enormes finanzielles Risiko für Unternehmer.

TO DO: 

1. Keine voreilige Unterschrift  ✔

Die in der Regel beigefügten und vor allem oft zu Gunsten des Abmahners vorformulierten Erklärungen (hier: Unterlassung oder Vergleich zwecks Kosten) dürfen Sie nicht ohne anwaltlichen Rat unterschreiben! Diese Muster in wettbewerbsrechtlichen Abmahnung sind oft nachteilig. Ferner besteht die Gefahr einer teuren Vertragsstrafe, wenn die Verstöße weiterhin gefunden werden können.

2. Die kurzen Fristen ernst nehmen ✔

Schreiben Sie sich die Fristen rot in den Terminkalender. Abmahner werden schnell vor Gericht ziehen, sollte eine Reaktion ausbleiben. Eine fristgemäße Verteidigung gegen Abmahnung bietet Aussicht auf Erfolg. Zumal die Verstöße für die Zukunft vor Abgabe der Unterlassungserklärung rechtssicher beseitigt werden müssen. Wir helfen Ihnen!

3. Nutzen Sie unsere kostenlose Erstberatung ✔

Verstöße im Wettbewerbsrecht können weitreichende Konsequenzen verursachen. Es gilt also den Schaden nicht zu vergrößern. Wenden Sie sich an uns. Im Rahmen einer kostenlosen Erstberatung beantworten wir Ihre Fragen bundesweit. Wir sind täglich erreichbar – auch am Wochenende: ✆ 030 95998 2220

Finanzielles Risiko: Unterlassungserklärung

Lebenslanger Unterlassungsvertrag

Beachten Sie Folgendes: Geben Sie nach einer wettbewerbsrechtlichen Abmahnung eine strafbewehrte Unterlassungserklärung ab, werden Sie im Ergebnis einen Unterlassungsvertrag mit dem Abmahner eingehen. Dieser ist über viele Jahre gültig und immer mit einem Strafversprechen versehen.

Folgeverstöße sind sehr teuer

Sollte es in Zukunft nochmal zu einem identischen oder kerngleichen Verstoß kommen, haben Sie gegen das von Ihnen erklärte Versprechen aus der Unterlassungserklärung verstoßen. Das hat als „Wiederholungsverstoß“ ernsthafte Konsequenzen. Als Folge wird man eine zweite Abmahnung aussprechen, da der Anspruch auf Unterlassung neu auflebt. Zudem wird man von Ihnen die für den Wiederholungsfall versprochene Geldstrafe fordern. Solche Geldstrafen werden im Bereich von 1.000 – 10.000 Euro angesetzt. Es besteht daher ständig die Gefahr, dass die Kostenfalle aus der strafbewehrten Unterlassung zuschnappt.

Erst sämtliche Verstöße beseitigen

Völlig riskant ist es daher, dass Abgemahnte lediglich die strafbewehrte Unterlassung erklären, jedoch die Verstöße vorher nicht vollständig beseitigen. Ein eindeutiger Fall für eine teure Vertragsstrafe.

Alle eigenen Internetseiten prüfen

So kann sich z.B. eine fehlerhafte Widerrufsbelehrung sowohl auf der eigenen Internetseite als auch auf eBay befinden. Auch das jeweilige Impressum ist auf seine Rechtmäßigkeit hin zu prüfen. Ansonsten kann es innerhalb kürzester Zeit passieren, dass eine Vertragsstrafe von mehreren tausend Euro zu zahlen ist. Vor allem dann, wenn das wettbewerbswidrige Verhalten nicht vollständig abgestellt worden ist. Daher reicht es nicht aus, einfach die Unterlassung zu versprechen. Es sind auch alle weiteren Internetseiten bzw. Verkaufsplattformen zu prüfen, auf denen der Abgemahnte aktiv ist.

Abmahnung im Wettbewerbsrecht – Wir helfen sofort

 Umfassende Verteidigung

  • Anwaltliche Prüfung & Strategieplanung für die Verteidigung
  • Hilfe bei der Beseitigung der Verstöße
  • Anfertigung einer modifizierten Unterlassungserklärung
  • Abwehr überhöhter Forderungen & evtl. Verhandlungen mit der Gegenseite

Fairer Pauschalpreis bei Abmahnung Wettbewerbsrecht

Dabei vertritt Sie die Kanzlei Baumeister Rosing für einen fairen Pauschalpreis. Sie zahlen einmalig einen fixen Betrag und erhalten eine vollumfängliche anwaltliche Betreuung gegen die Abmahnung von der Konkurrenz.

abmahnung@baumeister-rosing.de

Erstberatung anfordern

Häufige Fragen zur Abmahnung vom Konkurrenten

Ist die Abmahnung Betrug?

Nein, spezialisierte Kanzleien

Die auftretenden Rechtsanwälte haben sich in der Regel auf die Rechtsmaterie spezialisiert. Dazu sind die Verstöße dokumentiert. Bei der Abmahnung handelt es sich nicht um Betrug. Vielmehr sind Sie Anspruchsgegner. Zudem werden viele Fälle vor Gericht ausgetragen.

Kann ich die Abmahnung ignorieren?

Nein, reagieren Sie!

Sie dürfen den Abmahner nicht dazu einladen,  gerichtliche Schritte einzuleiten. Insbesondere im Wettbewerbsrecht gibt es oft Streitigkeiten vor dem Landgericht. Solche Verfahren sind immer mit hohen Kosten verbunden. Wir raten daher dringend davon ab, die Post einfach zu ignorieren.

Benötige ich einen Anwalt?

Wettbewerbsrecht

Machen Sie keine Experimente: das Wettbewerbsrecht ist komplex. Abgemahnte Unternehmer sind daher kaum in der Lage, die vielen Einzelfragen alleine zu lösen. Es ist daher ratsam, einen erfahrenen Rechtsanwalt im Wettbewerbsrecht zur Hilfe zu nehmen.

Kann ich mir eine Verteidigung leisten?

Pauschalhonorar vereinbaren

Streitigkeiten zwischen Wettbewerbern sind enorm kostspielig. Viele Abgemahnte haben Sorge, dass sie einen guten Verteidiger nicht bezahlen können. Vereinbaren Sie mit Ihrem Anwalt einfach einen festen Pauschalbetrag für die komplette Verteidigung gegen die wettbewerbsrechtliche Abmahnung.

SoFORTHILFE AM TELEFON

✆ 030 95998 2220

Baumeister Rosing fragen

close slider

Kostenlose Kontaktanfrage