RÜCKZAHLUNG STATT BEITRAGSERHÖHUNG

Privat krankenversichert?
So bekommen Sie Ihre Beiträge zurück

  • BGH-Urteil: Beitragszahler bekommen Geld zurück
  • PKV-Beitragserhöhungen der letzten 10 Jahre betroffen
  • Kostenfreie Ersteinschätzung durch Experten, um Ihren Anspruch zu prüfen

PRIVATE KRANKENVERSICHERUNG: JETZT BEITRÄGE ZURÜCKHOLEN 

PKV-Beitragserhöhungen unwirksam? Wir prüfen für Sie vollumfänglich!

Ärgernis private Krankenversicherung: Jedes Jahr erhöhen die PKVen teils kräftig ihre Tarife, ohne ihren Kunden genau darzulegen, warum die Beitragsanhebung in dieser Höhe ausfällt. So haben Versicherte teilweise mit Erhöhungen im zweistelligen Prozentbereich zu kämpfen, was die PKV schnell zur Kostenfalle macht.

Aber immer öfter zeigt sich, dass viele Versicherer sich nicht an die gesetzlichen Vorgaben halten und demnach die Beitragserhöhungen unwirksam sind:

  • Inhaltlich unzureichend: Beitragserhöhungen werden nicht im gesetzlich festgelegten Umfang erklärt.
  • Fragwürdige Erhöhungen: Die Prämien steigen unproportional zu den wirklich anfallenden Kosten.
  • Unterkalkulation: Private Krankenversicherungen setzen Tarife zu Versicherungsbeginn zu niedrig an, möglicherweise um Angebote attraktiver zu machen. Über unrechtmäßige Beitragsanpassungen wird die Differenz wieder eingeholt.
  • Fehlerhafte allgemeine Versicherungsbedingungen: Die AVB sind bei fast allen Versicherern nach wie vor fehlerhaft und unterschreiten gesetzliche Mindeststandards.

Was bedeutet das für Sie? Wir prüfen gern durch unsere Experten, ob Sie unrechtmäßig erhöhte Beiträge von Ihrer PKV zurückfordern können – für Sie kostenfrei und unverbindlich!

INDIZIEN WEISEN AUF UNRECHTMÄSSIGE ERHÖHUNGEN HIN

Private Krankenversicherung: Beitragserhöhungen der letzten zehn Jahre betroffen

PKV Beitragserhöhungen

Die Grafik zeigt die prozentuale Entwicklung der tatsächlichen Versicherungsausgaben der Krankenversicherer (hier: AXA und DKV) sowie die prozentuale Steigerung der Beiträge ausgewählter Mandanten in ausgewählten Tarifen (hier: SM6 der DKV und EL-Bonus der AXA).

Die Versicherungsausgaben sind den öffentlichen Geschäftsberichten der Krankenversicherungen zu entnehmen (siehe Gewinn- und Verlustrechnung der DKV und AXA der Jahre 2010 bis 2020).

Die Krankenversicherer erhöhen die Beiträge deutlich stärker im Vergleich zu den tatsächlich geleisteten Versicherungsausgaben.

Im Versicherungsvertragsgesetz (VVG) ist geregelt, dass die Krankenversicherer bei einer Veränderung von über 10 Prozent ihrer Versicherungsausgaben die Beiträge erhöhen dürfen.  Unsere Recherchen zeigen, dass diese Veränderungen in der Vergangenheit regelmäßig nicht erreicht wurden. Dennoch haben die privaten Krankenversicherungen die Beiträge ihrer Kunden überproportional nach oben angepasst.

Wir von der BRR Verbraucherkanzlei Baumeister Rosing bieten Ihnen an, die Berechnungsgrundlagen für die immensen Beitragsanpassungen vor Gericht überprüfen zu lassen und gegebenenfalls zu viel bezahlte Beträge zurückzufordern.

PKV Detail-Rechner – Berechnen Sie jetzt Ihren Anspruch:

PRIVATE KRANKENVERSICHERUNG: BEITRÄGE JETZT REDUZIEREN

Beitragserhöhungen in der privaten Krankenversicherung: Was prüfen wir?

  • Die PKV-Anbieter müssen ihre Beiträge nach bestimmten gesetzlichen Regelungen erhöhen. Nach dem Gesetz dürfen die Versicherungen den Beitrag in einem Tarif also erst dann anpassen, wenn die Versicherungsleistungen nachweislich um mehr als zehn Prozent höher liegen als ursprünglich kalkuliert. Jedoch reduzieren viele Versicherer diesen Faktor auf fünf Prozent – somit wird häufiger, aber nicht so stark angepasst, was unserer Auffassung nach nicht zulässig ist.
  • Aus unserer Sicht haben zudem zahlreiche Versicherungsunternehmen die Beiträge unproportional zu den wirklich angefallenen Kosten erhöht. So haben die Versicherer teilweise Tariferhöhungen von bis zu 25 Prozent vorgenommen, obwohl die tatsächlichen Kosten um nur knapp 3 bis 5 Prozent anstiegen. Wir prüfen für Sie, ob die tatsächlich angefallenen Kosten sich mit der Beitragserhöhung decken.
  • Darüber hinaus überprüfen wir, ob die PKV nicht schon bei Beginn des Versicherungsverhältnisses die Beiträge zu niedrig angesetzt hat, beispielsweise um den Versicherungsabschluss für Kunden attraktiver zu machen. Eine sogenannte Unterkalkulation ist laut Gesetz nicht zulässig.

Wir von der BRR Verbraucherkanzlei Baumeister Rosing sind gern für Sie da. Nutzen Sie also unseren umfangreichen Service und lassen Sie die Beitragserhöhungen Ihrer privaten Krankenversicherung durch uns auf Rechtmäßigkeit überprüfen. Denn nach unserer Rechtsauffassung können 10 Jahre rückwirkend überprüft und zurückgefordert werden. Für unsere Mandanten fordern wir zwischen 5.000 und 12.000 Euro von der PKV zurück. 

Mit nur wenigen Klicks bringen wir Sie zu Ihrem Recht – schnell, unkompliziert und ohne Kostenrisiko.

SO EINFACH GEHT’S

In drei Schritten zur PKV-Beitragsrückerstattung

  • 1. Online-Registrierung – in wenigen Minuten

    • Melden Sie sich bequem und unverbindlich online an 
    • Bei Bedarf erhalten Sie unverzügliche Beratung per Telefon
  • 2. Kostenfreie Mandatierung & Prüfung Ihrer Ansprüche

    • Sie mandatieren uns kostenfrei. Dies beinhaltet:
      • Hilfe beim Vervollständigen Ihrer Unterlagen
      • Kostenfreie Prüfung Ihrer Erfolgsaussichten und detaillierte Berechnung Ihres Anspruchs durch unsere Juristen 
      • Keinerlei Kostenrisiko während des gesamten Verfahrens: Wir klären vorab mit Ihrer Rechtsschutzversicherung eine Kostendeckung   
    • Sie haben jederzeit die Kontrolle über Ihr Mandat 
  • 3. Wir setzen Ihr Recht durch & machen uns für Sie stark

    • Wir prüfen die Erfolgsaussichten eines Gerichtsverfahrens
    • Wir erheben gegebenenfalls Klage – für Sie entsteht kein weiterer Aufwand 
    • Ihre Rechtsschutzversicherung übernimmt die Kosten für Ihr Verfahren, für Sie entsteht kein Kostenrisiko  

FLORIAN S. O. ROSING

Ihr Experte

Rechtsanwalt Florian S. O. Rosing ist Gründungspartner der BRR Verbraucherkanzlei Baumeister Rosing und Spezialist für Verbraucherrecht im Bereich private Krankenversicherung. Darüber hinaus ist er ausgebildeter Wirtschaftsmediator und spezialisiert auf Gesellschaftsrecht und Verhandlungsführung.

innovativ | rechtschaffen | gemeinschaftlich

Wir machen uns für Sie stark! Die BRR Verbraucherkanzlei Baumeister Rosing ist eine mittelständische Rechtsanwaltskanzlei, die sich bundesweit für das Recht ihrer Mandanten einsetzt.

Rechtsanwaltskanzlei Mitarbeiter Florian Rosing

IHRE VORTEILE

Ohne Risiko Beiträge zurückfordern und Verträge anpassen

Nehmen Sie Ihr Recht wahr: Wir unterstützen

BGH-Urteil ermöglicht, jahrelang zu viel gezahlte Versicherungsbeiträge zurückzufordern.

Kostenfreie Mandatierung und Prüfung Ihres Anspruchs

Wir prüfen Ihren Anspruch unverbindlich via Online-Check.

Kein Kostenrisiko

Wir klären vorab mit Ihrer Rechtsschutzversicherung die Kostendeckung  kostenfrei.

Wir bieten kostenlose Beratung

Nach der OnlineRegistrierung steht Ihnen unser Team per Telefon und E-Mail zur Seite.

Erstattung ohne Kündigung

Sie können Ihre Versicherungsprämien zurückbekommen – ohne den Vertrag kündigen zu müssen.

Hohe Rückzahlungen für Sie möglich

Unsere Mandanten fordern zwischen 5.000 € und 12.000 € von ihrer Versicherung zurück.

Unser Service

Persönliche Betreuung durch Spezialisten für PKV-Beitragserstattungen

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf. Wir besprechen gemeinsam Ihre Situation zu Ihren Beiträgen in der privaten Krankenversicherung. Profitieren Sie von unserer Expertise!

Umfassender Service für eine PKV-Beitragserstattung

  • Vollumfängliche Prüfung & Beratung
  • Berechnung Ihrer Ansprüche
  • Außergerichtliche Zahlungsaufforderung an die PKV
  • Gerichtliche Durchsetzung der Beitragserstattungen
  • Abwicklung der gesamten Kommunikation

Kostenschutz

Wir kümmern uns um die Kostenübernahme Ihrer Rechtsschutzversicherung und übernehmen die gesamte Abwicklung des Verfahrens. Sie müssen sich also um nichts kümmern und tragen kein Kostenrisiko.

Kontaktformular

Schnelle Kontaktaufnahme

3 + 0 = ?