1.) Fragen zum Ablauf

Nachdem Sie sich bei uns gemeldet haben, schicken wir Ihnen eine Auswahl an Dokumenten, die wir von Ihnen zur Prüfung benötigen. Dies geht ganz einfach und schnell per Email. Per Post ist selbstverständlich ebenfalls möglich. Unsere Experten schauen sich Ihre Unterlagen genau an und prüfen diese nach Fehler durch die Versicherung. Ganz unverbindlich und ohne Kosten. Sollte Ihr Vertrag fehlerhaft sein und die Chancen für einen Widerruf somit gut stehen, beraten wir Sie über Ihre Optionen gegen Ihren Versicherer vorzugehen. Sollten Sie eine Rechtsschutzversicherung haben, wird diese sämtliche Kosten für Sie übernehmen. Wenn Sie keine Rechtsschutzversicherung haben, können wir Ihnen eine risikofreie Prozessfinanzierung anbieten, bei dem Sie nur im Erfolgsfall einen kleineren Anteil an Erfolgsbeteiligung an den Prozessfinanzierer zahlen. Unsere Experten bemühen sich zunächst um eine außergerichtliche Einigung mit dem Versicherer. Wenn nötig, setzen wir Ihr Recht auch vor Gericht durch. Bei erfolgreichem Widerruf können Ihnen bis zu 35% mehr als für Ihren Rückkaufswert zugesprochen werden. Das ist deutlich lukrativer als eine Kündigung oder gar einen Verkauf Ihrer Renten- oder Lebensversicherung.
Selbstverständlich können Sie Ihre Unterlagen auch per Post schicken. Unser Team schickt Ihnen eine Email zu allen Informationen, die wir von Ihnen benötigen. Sie können uns dann gerne dort mitteilen, dass Sie den postalischen Weg wünschen.

Unsere Adresse lautet: Baumeister Rosing Rechtsanwälte Welserstr. 10-12 10777 Berlin
Durch den Widerruf der einer Lebensversicherung entstehen Ihnen erstmal keine Kosten. Bevor Sie Ihre Lebensversicherung allerdings widerrufen, sollten Sie einen Experten fragen, ob der Widerruf sich auch wirklich lohnt. Wenn Sie sich dann dazu entscheiden, können Sie die Kosten bei Ihrer Rechtschutzversicherung geltend machen. Sollten Sie keine Rechtschutzversicherung haben, helfen wir Ihnen eine Finanzierung zu bekommen. Sprechen Sie uns einfach an. Unverbindlich und kostenlos.
Wenn Sie keine Rechtschutzversicherung haben, oder Ihre Versicherung die Kostenübernahme für Widerruffsfälle in den Allgemeinen Rechtschutzbedingungen (ARB) ausgeschlossen habt, dann können Sie eine neue Versicherung abschließen. Solche Verträge gibt es schon für sehr geringe Jahresbeiträge. Im Verhältnis zu den Beträgen, die Sie beim Widerruf Ihrer Lebensversicherung zurückbekommen können, kann diese Entscheidung sehr lukrativ sein und Ihnen viele Tausende Euro bringen. Sie sollten daher genau prüfen, ob ein Widerruf für Sie vorteilhaft ist. Fragen Sie dazu aber bitte immer einen Experten.
Wir haben die Erfahrung gemacht, dass eine Anzahl an Lebensversicherern einer Rückabwicklung trotz des Urteils des Bundesgerichtshofs (BGH) sehr negativ entgegensteht und die Rückabwicklung verweigern. Oftmals haben wir Mandanten, die schon zuvor eigenständig den Widerruf bei der Versicherung erfolglos versucht haben.
Entweder wurde von den Versicherern gar nicht darauf reagiert oder die Rückabwicklung wurde aus diversen Gründen abgelehnt. Nach anwaltlichem Vorgehen konnte die Versicherung dann zu einem Handeln bewegt werden und wir konnten für unsere Mandanten lukrative Ergebnisse erzielen.
In den meisten Fällen übernimmt Ihre Rechtschutzversicherung die Kosten für Ihre Vertretung. Bevor Sie allerdings jetzt sofort einen Widerruf aussprechen, sollten Sie sich von einem Experten beraten lassen. Die Rechtschutzversicherungen achten genau darauf, ob beim Widerruf ein Fehler gemacht wird. Auch übernimmt die Rechtschutzversicherung erst dann mögliche Kosten, wenn Ihre Lebensversicherung den Widerruf abgelehnt hat.

2.) Fragen zur Verbraucherkanzlei Baumeister Rosing

Die Verbraucherkanzlei der Rechtsanwälte Baumeister & Rosing ist bekannt für Ihren absoluten Fokus auf Mandantenarbeit und höchste juristische Anwaltsarbeit. Mit Top-Juristen und einem vielseitigen Team aus über 120 Persönlichkeiten, haben wir ein gemeinsames Ziel: Verbrauchern zu Ihren Rechten helfen – ohne „Wenn und Aber“, sondern höchstem Niveau, schnell, effizient und immer für Sie da.
Rechtsanwalt Rolf Siburg und sein Juristen-Team sind für das Thema "Anlegerschutz" zuständig und haben sich auf den Widerruf von Renten- und Lebensversicherungen spezialisiert.

Rolf Siburg ist Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht und hat vertritt seit über 12 Jahren seine Mandanten gegen Versicherungen, Banken und Großunternehmen. Mit seinem spezialisierten Team aus Juristen setzt er bundesweit die Ansprüche von betroffenen Mandanten durch, die Ihre Renten- und Lebensversicherung widerrufen wollen.

Er und sein Team prüfen Ihren Anspruch und das Kostenrisiko für Sie. Wenn Sie eine Rechtsschutzversicherung haben, klärt er mit dieser im Vorfeld die Deckung der Kosten ab. Wenn Sie keine Rechtsversicherung haben, sind wir trotzdem für Sie und finden eine optimale Lösung, sodass auf Sie keine Kosten zukommen.

3.) Informationen zum Widerruf

Wenn Sie nach dem 01.01.1991 eine Lebensversicherung abgeschlossen haben, kommt für Sie ein Widerruf des Vertrags in Betracht. Ihr Widerruf hat dann Erfolg, wenn die Verbraucherinformationen und besonders die Widerrufsbelehrung unvollständig oder fehlerhaft war. Das ist bei über 60 % aller abgeschlossenen Verträge der Fall.
Besonders betroffen sind Kapital-Lebensversicherungen und Rentenversicherungen aus den Jahren 1994 bis 2007. In dieser Zeit wurden die Versicherungen vielfach nach dem Policen-Modell abgeschlossen. Das bedeutet, dass der Versicherungsnehmer seine Vertragsunterlagen erst mit der Police bekommen hat, also nachdem der Vertrag schon zustande gekommen war. Um den Vertrag dann doch noch los zu werden, musste der Versicherungsnehmer seinen Widerspruch erklären. Dieses Modell wurde nach 2007 gesetzlich verboten.
Die goldenen Zeiten der Lebensversicherungen sind leider vorbei. Die weltweit niedrigen Zinsen führen dazu, dass Versicherer keine Renditen mehr für Ihre Lebensversicherungen erwirtschaften. Das angelegte Geld wächst also nicht mehr. Trotzdem zahlen Sie weiterhin Ihre Beträge - gebundenes Geld, welches Sie vielleicht für andere Zwecke investieren wollen.

Wussten Sie außerdem, dass sich die Versicherer einen größeren Anteil Ihrer Beiträge als Prämie ausbezahlen lassen und das zu ihrem Nachteil?
Durch den Widerruf erhalten Sie die Möglichkeit, alle gezahlten Beträge wieder zurückzubekommen – und das sogar verzinst. Sie bekommen also von der Versicherung eine sogenannten Nutzungsersatz. Auch bekommen Sie etwaige Extrakosten zurück. Dies gilt sogar, wenn sie die Lebensversicherung bereits gekündigt haben.

Bei einer Kündigung erhalten Sie lediglich einen kleinen Teil Ihrer Beitragszahlungen (sogenannter „Rückkaufswert“). Sie erhalten deutlich weniger zurück als Sie eingezahlt haben, denn die Versicherungen ziehen einen großen Anteil an Vertriebs-und Abschlusskosten von Ihren Einzahlungen ab, die Sie dann aber nicht zurückbekommen.
Beim Widerspruch können Sie dagegen mit großen finanziellen Vorteilen rechnen. Sie erhalten alle ihre Beiträge, inklusive der hohen Vertriebs- und Abschlusskosten. Zusätzlich erhalten Sie noch die Verzinsung. Denn die Versicherungsgesellschaft hat ihr Geld während der Laufzeit meist gewinnbringend für sich angelegt und dieser Betrag steht Ihnen bei einem Widerruf ebenfalls zu (sogenannte „Nutzungsentschädigung“).

Wie berechnet sich die Nutzungsentschädigung?
Dahinter liegt eine komplexe finanzmathematische Berechnung, die von unseren Experten mit langjähriger Erfahrung durchgeführt werden. Hierbei wird nicht nur auf die einfache Verzinsung ihrer eingezahlten Beiträge abgestellt, sondern eine Vielzahl an Faktoren (z.B. die Nettorendite der Versicherung) berücksichtigt. Unsere Partner sind auf die exakte Berechnung spezialisiert und unterstützen unsere Kanzlei bei der Durchsetzung ihrer Ansprüche gegen die Versicherungsunternehmen.

Ein Beispiel:
Durch die Kündigung einer Lebensversicherung erhalten Sie 10.000 €
Durch den Verkauf der selben Lebensversicherung erhalten sie 11.000 €.
Wenn Sie diesen Vertrag allerdings widerrufen, bekommen sie 20.000 €.

Wir zeigen Ihnen gerne, ob Sie Ihren Vertrag auch heute noch lukrativ widerrufen können.

Viele Versicherungen haben die gesetzlichen Vorgaben zur Widerrufsbelehrung lange Zeit nicht übernommen, damit Verbraucher es sich nach Abschluss des Vertrags nicht doch noch anders überlegen und den Vertrag wieder rückgängig machen wollen. Dadurch verletzen sie geltendes Verbraucherschutzrecht. Der Bundesgerichtshof und das Bundesverfassungsgericht haben daher entschieden, dass Verbraucher bei fehlerhaften Widerrufsbelehrungen gezahlte Beträge zurückerhalten und so auch noch nachträglich von den Lebensversicherungen zurücktreten können. Dies gilt sogar, wenn die Verträge in der Zwischenzeit gekündigt wurden.
Unzureichende Hervorhebung der Belehrung, fehlerhafte Angabe von Fristen oder unzureichende Angaben zur Textform der Widerrufsbelehrung - unsere Experten haben über 100 Fehlerquellen entdecken. Als Verbraucherkanzlei sind wir spezialisiert auf die Prüfung solch fehlerhafter Widerrufsbelehrungen. Lassen Sie einen unserer Profis schnell und unverbindlich eine kostenfreie Ersteinschätzung durchführen. In Kürze wissen Sie von uns, ob sich ein Widerruf ihrer Lebensversicherung lohnt.
In dem Urteil des obersten deutschen Gerichts, dem Bundesgerichtshof (BGH, Aktenzeichen.: IV ZR 76/11), wurde am 7.Mai 2014 verkündet, dass Lebensversicherungen und Rentenversicherungen noch heute rückabgewickelt werden können, wenn der Versicherungsnehmer bei Abschluss seines Vertrages nicht korrekt über sein Widerrufsrecht informiert wurde. Nach dem BGH ist der Vertrag dann unwirksam und der Versicherungsnehmer kann die Rückzahlung aller Prämien wegen ungerechtfertigter Bereicherung verlangen.
Durch den Widerruf der einer Lebensversicherung entstehen Ihnen erstmal keine Kosten. Bevor Sie Ihre Lebensversicherung allerdings widerrufen, sollten Sie einen Experten fragen, ob der Widerruf sich auch wirklich lohnt. Wenn Sie sich dann dazu entscheiden, können Sie die Kosten bei Ihrer Rechtschutzversicherung geltend machen. Sollten Sie keine Rechtschutzversicherung haben, helfen wir Ihnen eine Finanzierung zu bekommen. Sprechen Sie uns einfach an. Unverbindlich und kostenlos.
Ja, Sie können Ihre Lebensversicherung sogar dann noch nachträglich widerrufen, wenn sie den Vertrag bereits gekündigt haben. Wir prüfen dann, welche Beträge sie bereits bekommen haben und wie viel Geld sie noch in Form einer Nachzahlung zurückerhalten.
Zunächst einmal bekommen Sie alle Beträge zurück, die Sie auf den Versicherungsvertrag eingezahlt haben. Zusätzlich bekommen Sie auch die Zinsen, die die die Versicherungen mit Ihrem Geld verdient hat. Das nennt man den Nutzungsersatz. Dieser Betrag kann sogar mehr das doppelte von dem sein, was Sie eingezahlt haben.