MILLIONEN VON BANK- UND SPARKASSENKUNDEN BETROFFEN

Unzulässige Bankgebühren – jetzt Geld zurückfordern

  • Eindeutiges BGH-Urteil: Bestimmte AGB-Klauseln unrechtmäßig
  • Kostenloses Musterschreiben an Ihre Bank für Sie
  • Wir beraten Sie gern! 

„SCHWEIGEN ALS ZUSTIMMUNG“ NICHT RECHTENS 

Nach BGH-Urteil: Millionen Bankkunden können Bankgebühren zurückfordern

Warum Bankgebühren zurückfordern? Bankkunden haben oftmals erst auf dem Kontoauszug von Gebührenerhöhungen erfahren. Denn bislang galt: Wenn man sich nicht aktiv zurückmeldet, gilt das Schweigen als Zustimmung. Nun entschied der Bundesgerichtshof (BGH) in einem Verfahren (Az. XI ZR 26/20), dass derartige Klauseln, die weitreichende Vertragsänderungen und Entgelterhöhungen ermöglichen, nicht zulässig sind.  

Demnach können Kunden rückwirkend für mindestens drei Jahre rechtswidrig erhobene Entgelte zurückverlangen. Dazu gehören Kontoführungsgebühren, Überweisungsentgelte oder Kartengebühren. Dies betrifft aus heutiger Sicht alle seit 2018 erhobenen Entgelte. Verbraucherschützer schätzen die Erstattungen pro betroffenem Kunden zurzeit auf einen mittleren dreistelligen Betrag.

Allerdings werden die Banken auf das Urteil hin nicht freiwillig die Gebühren zurückzahlen, sodass die Kunden ihren Anspruch selbst geltend machen und aktiv werden müssenDeshalb unterstützen wir von der BRR Verbraucherkanzlei Baumeister Rosing Sie bei der Durchsetzung IhreAnsprüche. Wir stellen Ihnen gänzlich kostenlos ein Musterschreiben zur Verfügung, mit dem Sie sich an Ihre Bank wenden können.

FORDERN SIE ZU VIEL GEZAHLTE BANKGEBÜHREN ZURÜCK 

BGH kippt »Fiktive Zustimmung« der Kunden zu geänderten AGB

Rechtsanwalt Max Baumeister von der BRR Verbraucherkanzlei Baumeister Rosing: »Zukünftig gilt ein Schweigen des Verbrauchers nicht mehr länger als ein erteiltes ›Ja‹. Denn insbesondere in Zeiten, in denen man mit Newslettern, Datenschutzanpassungen und vielen anderen Mitteilungen regelrecht überschwemmt wird, ist die Gefahr groß, dass einzelne Benachrichtigungen dem Wesen nach oder zumindest inhaltlich untergehen.«

»Bei wesentlichen Themen – wie der Änderung der Vertragsgrundlage oder der Hauptleistungspflicht – darf dies aber nicht dazu führen, dass dieses Schweigen dem ohnehin oft überforderten Verbraucher als ausdrückliche Zustimmung unterstellt wird. Das entspricht keiner Rechtsbeziehung auf Augenhöhe.«

Arbeitsrecht Kündigung Abfindung

WIR HELFEN IHNEN 

Jetzt anmelden und kostenfreies Musterschreiben erhalten

Die BGH-Entscheidung trifft nicht nur Banken, sondern unter Umständen auch andere Dienstleistungsunternehmen wie zum Beispiel Streamingsdienste, Vermittlungsportale oder andere Abo-Anbieter. Auch sie haben oftmals in ihren Allgemeinen Geschäftsbedingungen das Schweigen der Kunden zu Beitragserhöhungen als Zustimmung fingiert. Es wird also spannend sein, wie sich diese Vorgabe des BGH in den nächsten Monaten in der Rechtsprechung entwickelt. 

Sind auch Sie von dem BGH-Urteil betroffen? Wir bieten Ihnen eine kostenlose und unverbindliche Ersteinschätzung an. Damit gehen Sie kein Risiko ein und können besser einschätzen, ob Sie einen Anspruch auf Erstattung haben.

Wenn Sie sich unter folgendem Link anmelden, schicken wir Ihnen per E-Mail ein Musterschreiben zur Gebührenrückforderung zu. Zudem halten wir Sie bei neuen Entwicklungen der Rechtsprechung auf dem Laufenden.

RECHTSANWALT MAX BAUMEISTER

Ihr Experte

Rechtsanwalt Max Baumeister ist Gründungspartner der Kanzlei Baumeister Rosing. Seit Bekanntwerden des Dieselskandals im Herbst 2015 beschäftigt er sich mit dem Schutz der Rechte geschädigter Verbraucher in Deutschland.

innovativ | rechtschaffen | gemeinschaftlich | wissbegierig

Die Baumeister Rosing Rechtsanwaltsgesellschaft mbH ist eine mittelständische Rechtsanwaltskanzlei, die sich bundesweit für das Recht ihrer Mandanten einsetzt. Wir machen uns für Sie stark!

Rechtsanwaltskanzlei Anwalt Florian Max Baumeister

BRR VERBRAUCHERKANZLEI BAUMEISTER ROSING

Wir helfen Mandanten zu ihrem Recht

Sixt Leasing Vertrag widerrufen

Die BRR Verbraucherkanzlei Baumeister Rosing zählt zu den führenden und größten Online-Kanzleien Deutschlands. Unsere Teams aus hochqualifizierten Rechtsanwälten und juristischen Mitarbeitern betreuen bundesweit über 15.000 Mandanten in verschiedensten Rechtsgebieten.

Durch enge Verzahnung anwaltlicher Beratung und moderner IT-Infrastruktur gewährleisten wir effiziente Rechtsberatung auf besonders hohem Niveau.  

innovativ | rechtschaffen | gemeinschaftlich | wissbegierig

WIR WERDEN EMPFOHLEN

Das sagen unsere Kunden

RECHTSBEISTAND

„Hier sind Juristen zugange, die das Anliegen ihres Mandaten auch zum echten Anliegen der Kanzlei machen. Dass der Rechtsstreit zu meinen Gunsten entschieden wurde, schreibe ich insbesondere auch dem Engagement von BRR Baumeister Rosing zu. Für mich eine erste Adresse, wenns um einen rechtlichen Beistand geht.“ 17.09.2020

Von Hans-Josef D.

RECHTSBEISTAND

„Herzlichen Dank für Ihre ausgezeichnete Arbeit, die zum erfolgreichen Abschluss des Verfahrens geführt hat. Es war immer eine sehr gute und schnelle Kommunikation per E-Mail. Ich kann Sie aus eigener Erfahrung wärmstens weiterempfehlen“ 16.11.2020

Von P. Tepper

RECHTSBEISTAND

„Dank der guten Beratung der Kanzlei habe ich ein sehr gutes Ergebnis erzielt. Ich wünschte immer so gute Erfahrungen mit einem Anwalt machen zu können.“ 18.05.2021

Von S. B.

* Bewertungen der Baumeister Rosing
Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, Quelle: ausgezeichnet.org